DVT hält gesund und macht Dich fit für den Alltag

Durch die Bewegungen im DVT werden Körper und Gerhirn aktiviert. Schonend werden alle Gelenke bewegt, Bänder gedehnt und tiefliegende Muskelpartien gestärkt. Alle Bewegungsabläufe sind so ausgelegt, dass nicht „gegen die Anatomie“ gearbeitet wird – der beste Weg Verletzungen vorzubeugen.

Durch das Gefühlstraining „Chi-Sao“ werden die Reflexe und der Gleichgewichtssinn in besonderer Weise gefördert. Der gerade Stand entlastet die Hüfte, dadurch entspannt sich auch der Rücken und die Oberschenkel-Muskulatur wird gestärkt. Haltungsfehler und damit verbundene Schädigungen des Bewegungsapparates können durch das regelmäßige DVT-Training allmählich und sanft korrigiert werden.

Körper und Geist – eine lebenslange Verbindung

Die „Drei Lehren“ sind in den asiatischen Kampfkünsten kaum wegzudenken. Ziel ist, durch das „körperlichen Training“ auch am inneren Ausgleich zu arbeiten. Es geht dabei auch um den „Kampf mit sich selbst“ –  dem eigenen Ego, dem Stolz und der Bequemlichkeit.

DVT führt früher oder später zu einer souveränen „Gelassenheit“ in schwierigen oder gefährlichen Situationen. Diese Gelassenheit läßt sich hervorragend auf Alltagsituationen (Schule, Beruf, Familie…) übertragen und führt damit zu mehr Zufriedenheit und innerer Ruhe.

Buddhismus